Coronavirus und Co.

Was Ihr beachten solltet, wenn Ihr mit uns tanzen mögt, lest Ihr hier.


Liebe Blueser,

der Coronavirus breitet sich aus.

Immer mehr Großveranstaltungen wie Messen und Kongresse werden bereits abgesagt, um die weitere Ausbreitung zu verzögern. Von Großveranstaltungen kann bei BluesKitchen (noch) keine Rede sein. Dafür ist bei uns die Ansteckungsgefahr, wenn jemand Viren mitbringt, jedoch ganz unmittelbar.

Denn Tanzen ist Nähe, Tanzen ist Körperkontakt – genau das, was man laut Robert-Koch-Institut (RKI) derzeit vermeiden sollte. Wir nehmen die Empfehlungen des RKI und des Bundesgesundheitsministeriums ernst, sehen im Moment jedoch noch keine Veranlassung, unsere liebste Freizeitbeschäftigung ruhen zu lassen.

Allerdings möchten wir den Coronavirus zum Anlass nehmen, Euch noch einmal auf das hinzuweisen, was eigentlich selbstverständlich sein sollte:

Halskratzen, Kopfweh, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen – das muss nicht der Coronavirus sein. Auch wenn „nur“ eine Erkältung oder eine „normale“ Grippe im Anmarsch ist – es ist ansteckend! So gerne wir mit Euch tanzen – Eure Viren wollen wir nicht! Bitte bleibt zu Hause, wenn Ihr kränkelt. Zudem bitten wir Euch, nicht zu kommen, wenn Ihr vor Kurzem in Norditalien oder einem anderen vom RKI ausgewiesenen Risikogebieten wart – etwa während der Faschingsferien.

Ich bin mir nicht sicher, ob es tatsächlich für jeden selbstverständlich ist. Jetzt ist die Gelegenheit, es sich anzugewöhnen. Wascht Eure Hände, bevor Ihr mit uns tanzt. Gerne auch mal zwischendurch. Besonders, wenn Ihr Euch die Nase geschnäuzt habt. Übrigens: Ein Spritzer Seife auf die Finger und die Hände kurz unter den Wasserstrahl halten, genügt nicht. Um alle Krankheitserreger unschädlich zu machen, muss man Einseifen, Reiben, Abspülen und Trocknen – und zwar richtig!

Nies- und Husthygiene: Wenn Ihr niesen oder husten müsst, dann wendet Euch bitte ab und niest oder hustet in die Armbeuge oder ins Taschentuch, nicht in die Hand und schon gar nicht einfach so in den Raum. Danach schadet Händewaschen überhaupt nicht ;-)

Wir schützen uns damit nicht nur selbst, sondern unterstützen damit auch die Bemühungen des Robert-Koch-Instituts:

„Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) verfolgen bislang das Ziel, einzelne Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und die weitere Ausbreitung des Virus dadurch so weit wie möglich zu verzögern.

Ziel dieser Strategie ist es, in Deutschland Zeit zu gewinnen, um sich bestmöglich vorzubereiten und mehr über die Eigenschaften des Virus zu erfahren, Risikogruppen zu identifizieren, Schutzmaßnahmen für besonders gefährdete Gruppen vorzubereiten, Behandlungskapazitäten in Kliniken zu erhöhen, antivirale Medikamente und die Impfstoffentwicklung auszuloten. Auch soll ein Zusammentreffen mit der aktuell in Deutschland laufenden Influenzawelle soweit als möglich vermieden werden, da dies zu einer maximalen Belastung der medizinischen Versorgungsstrukturen führen könnte“, Robert-Koch-Institut.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikobewertung.html?nn=13490888

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/



Ich bitte Euch sehr: Nehmt das ernst!! Bei Fragen sprecht uns gerne an.

Wir freuen uns auf die nächsten Tänze mit Euch!

Eure Caro

vom Team BluesKitchen